Gründungsfest vom Stopselclub Burgadelzhausen

Der Stopselclub Burgadelzhausen feiert vom 29.05. bis 02.06. in der Festhalle in Zieglbach sein 40 jähriges Jubiläum zu dem wir auch recht herzlich eingeladen sind.

Wir werden gemeinsam am Festsonntag teilnehmen und hierfür treffen wir uns am 02.06. um 8.40 Uhr beim Dillitz (Abfahrt nach Zieglbach um 8.45 Uhr) oder für diejenigen die gleich direkt fahren möchten um 8.50 Uhr in Zieglbach.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

Neuwahlen bei den Salvatorschützen Adelzhausen

Bei der Mitgliederversammlung der Salvatorschützen Adelzhausen fanden turnusmäßig Neuwahlen statt. Schützenmeister Bernhard Braun dankte den ausscheidenden Vorstandschaftsmitgliedern Ulrich Egger (2. Schützenmeister), Kurt Rupprich (KK/GK-Abteilungsleiter) und Anna-Lena Oswald (Jugendleiterin). Besonderer Dank ging an Kurt Rupprich für 38 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft.

Im Anschluss führte Bürgermeister Lorenz Braun nach ein paar Grußworten zusammen mit dem Wahlausschuss, der durch Gauschützenmeister Joachim Stehr und Ehrengauschützenmeister Peter Haug gebildet wurde, die Neuwahlen durch.

Diese brachten folgendes Ergebnis: Schützenmeister Bernhard Braun, 2. Schützenmeister Markus Blank, Schriftführerin Verena Lichtenstern, Kassier Sandra Harlacher und Sportleiter Jens Winterboer.

Der Vereinsausschuss setzt sich zusammen aus: Abteilungsleiter Luftdruck Markus Geil, Abteilungsleiter KK/GK Markus Blank, Abteilungsleiter Trap Stefan Fischer, Schussmeister Böller Thomas Goldstein, Jugendleiterin und Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Melanie Martin.

Die erweiterte Vorstandschaft bilden: stv. Abteilungsleiterin Luftdruck Verena Lichtenstern, stv. Abteilungsleiter KK/GK Jens Winterboer, stv. Abteilungsleiter Trap Johann Öttl, stv. Schussmeister Böller Rudolf Pohl, 2. Schriftführer Christian Fottner, 2. Kassier Brigitte Geil, 2. Sportleiter Christopher Martin, 2. Jugendleiterin Johanna-Sophie Guba, Mitgliederverwaltung Kathrin Braun, Kassenprüfer Ludwig Ableitner und Joachim Rupprich, Fahnenträger Christopher Martin und Hans-Ludwig Pletzer. Fahnenbegleiter sind Karl Pfaffenzeller, Stefan Treffler, Johann Harlacher, Johann Pletzer, Leonhard Geil und Hartmut Laws.

Die neu gewählte Vorstandschaft der Salvatorschützen Adelzhausen (sitzend von links): Melanie Martin, Verena Lichtenstern und Sandra Harlacher, (stehend von links) Jens Winterboer, Markus Geil, Bernhard Braun, Stefan Fischer, Markus Blank und Thomas Goldstein.
(Foto: Markus Blank)

„Neuwahlen, neue Vereinsstruktur und Arbeitsdienst stehen im Vordergrund“ bei den Salvatorschützen Adelzhausen

Adelzhausen – Zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 06. April 2024 kamen 66 Mitglieder der Salvatorschützen Adelzhausen in den Saalbau Dillitz. Mit 307 Mitgliedern zählt der Schützenverein im Gau Altomünster zu den stärksten Vereinen. Schützenmeister Bernhard Braun sprach in seinem Rückblick von der Teilnahme bei diversen Festen wie z.B. dem 100 jährigen Gau Jubiläum in Altomünster und der 75 Jahrfeier des BC Adelzhausen, wo wir mit der Fahnenabordnung und zahlreichen Mitgliedern vertreten waren. Als sportliches Highlight konnte sich die 1. Luftgewehr Mannschaft nicht nur die Meisterschaft in der Gauoberliga sichern, sondern zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde der Aufstieg einer Luftgewehrmannschaft in die Bezirksliga geschafft. Im April waren 12 Vereine aus der VG-Dasing zu Gast bei den Salvatorschützen, da diese turnusgemäß mit der Ausrichtung des VG-Schießens an der Reihe waren. Im November fand das Königsschießen statt bei dem Karl Sternecker Schützenkönig und erstmals Lea-Marie Treffler Jungschützenkönigin wurde. Das Thema Bodenproben und Detailuntersuchung am Bäckerberg beschäftigte den Verein weiter. Obwohl bislang die Detailuntersuchungen keine erhöhten Werte ergaben, wurden trotzdem Wiederholungsmessungen gefordert. In den untersuchten Bereichen Boden-Nutzpflanze und Boden-Grundwasser wurden erfreulicherweise erneut keine Werte über den Grenzwerten ermittelt. Die Ergebnisse und die Gutachten wurden den zuständigen Ämtern übermittelt, leider gab es bis Dato noch keine finale Rückmeldung so Braun. Der Schützenmeister erwähnte in seinem Bericht auch den vom BC Adelzhausen geplanten Umbau und Modernisierung des Sportheims. In diesem Zusammenhang gab es erste Gespräche mit den Heilbachtalern, dem Theaterverein und dem BC Adelzhausen um auszuloten ob sich aufgrund dessen eine langfristige Alternative zu den derzeit noch zur Verfügung stehenden Schieß- und Veranstaltungsstätten realisieren ließe. Konkretes gibt es zu diesem Zeitpunkt laut dem Schützenmeister allerdings noch nichts.

Ein weiterer Punkt der Versammlung war die Vorstellung der neuen Vereinsstruktur:

Den anwesenden Mitgliedern wurden anhand eines Organigramms die Änderungen erklärt und später darüber abgestimmt. Wichtige Veränderungen sind z. B. dass die abteilungsbezogenen Sportleiter zu stellvertretenden Abteilungsleitern wurden. Es wird künftig 2 Sportleiter geben, welche abteilungsübergreifend arbeiten. Desweitern soll es nunmehr auch Ausschüsse für Waffenrecht und Neumitglieder geben um den in der Vergangenheit immer komplexer gewordenen Anforderungen in diesen Bereichen noch besser gerecht zu werden. Als Arbeitshilfen wurden für die neuen Positionen Stellenbeschreibungen und Checklisten erarbeitet. Durch die vorgestellten Änderungen soll zusätzlich mehr Struktur und Übersichtlichkeit in die verschiedenen Abteilungen gebracht werden.

In den Abteilungsberichten fassten die Abteilungsleiter die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres zusammen. Es wurde von zahlreichen Erfolgen bei sportlichen Veranstaltungen und Meisterschaften berichtet, so hatten sich z.B. erneut mehrere Schützinnen und Schützen bis zu den Bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Im KK/GK-Abteilungsbericht bedankte sich Markus Blank beim nach 38 Jahren ausscheidenden Abteilungsleiter Kurt Rupprich für das enorme Engagement und die jahrelange erfolgreiche Leitung. Für die Böllerabteilung berichtete Schussmeister Thomas Goldstein von 24 Einsätzen im Jahr 2023. Erfreulich ist laut Goldstein dass neben den traditionellen Böllerschützentreffen auch mehr Einsätze im Gau und bei anderen öffentlichen Festen dazukamen. Im Sommer wollen die Böllerschützen ihr 30-jähriges Jubiläum mit einer kleinen Jubiläumsfeier feiern.

Nach den Berichten ehrte Gauschützenmeister Joachim Stehr verdiente Mitglieder. Dabei durften sich Verena Lichtenstern (Gauehrenzeichen), Johann Harlacher (Protektorzeichen seiner Königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern), Stefan Fischer (Ehrenzeichen Fahnenabordnung in Gold) und Kurt Rupprich (Vereinsehrentafel) über eine Auszeichnung freuen. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Benjamin Perez, Bernhard Scherer, Benjamin Kraus (alle 25 Jahre), Maria Harlacher, Johann Kistler, Josef Kistler, Johann Öttl, Gernot Proksch (alle 40 Jahre), Annemarie Brosi, Georg Dollinger, Johann Erlinger, Peter Konrad, Johann Lechner (alle 50 Jahre) und Heinrich Stangl (60 Jahre) mit Urkunden und Ehrennadeln von Verein, BSSB und DSB geehrt.

Als letzter Tagesordnungspunkt stand die Neuregelung des Arbeitsdienstes im Fokus:

Da in den letzten Jahren die Bereitschaft Arbeitsdienst zu leisten leider immer mehr zurückgegangen ist, musste die Vorstandschaft hier eine neue Regelung ausarbeiten. Schützenmeister Bernhard Braun informierte die Versammlung über die geplanten Regelungen. Nach kurzer Diskussion wurde über die Neuregelung abgestimmt und die neue Vereinsordnung Arbeitsdienst beschlossen. Künftig wird zudem für Neumitglieder eine Probezeit eingeführt um die Mitglieder über einen längeren Zeitraum besser kennenzulernen. Auch hierüber wurden die Anwesenden vom Schützenmeister informiert und anschließend die neue Vereinsordnung zur Probezeit von Neumitgliedern von der Versammlung beschlossen.

Ehrungen überreichte Gauschützenmeister Joachim Stehr (2. v. rechts) zusammen mit Schützenmeister Bernhard Braun (1. v. links) an (von links): Georg Dollinger (40 Jahre Mitgliedschaft im Verein, BSSB u. DSB), Stefan Fischer (Ehrenzeichen Fahnenabordnung in Gold), Johann Lechner (40 Jahre Mitgliedschaft), Kurt Rupprich (Vereinsehrentafel), Verena Lichtenstern (Gauehrenzeichen), Maria Harlacher (40 Jahre Mitgliedschaft) und Johann Harlacher (Protektorzeichen seiner Königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern).
(Foto: Sandra Harlacher)

Osterschießen mit der Schützenjugend

Am 22.03.2024 hat die Jugend zur Einstimmung auf die bevorstehenden Osterfeiertage ein kleines Osterschießen veranstaltet. Geschossen wurde dabei auf eine Spaßscheibe. Jeder Teilnehmer hatte mit 6 Schuss die Chance eine der abgebildeten kleinen Scheiben zu treffen. Unter den 5 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wurden Schoko-Osterhasen verteilt.

Foto: Christopher Martin

Gaumeisterschaft 2024

Von Ende Januar bis Anfang März fanden die diesjährigen Gaumeisterschaften statt. Hier gingen viele erfolgreiche Schützen und Schützinnen an den Start.

Wir konnten uns 4mal den 1. Platz mit der Mannschaft sichern:

Luftpistole Herren III (Erg. 1058)
durch Winterboer Jens, Riedlberger Josef, Schratzenstaller Andreas
KK Sportpistole 25 m Herren I(Erg. 1572)
durch Pletzer Hans, Blank Markus, Beck Joshua
KK Sportpistole 25 m Herren III (Erg. 1642)
durch Winterboer Jens, Kigle Rainer, Riedlberger Josef
Standardpistole Herren I (Erg. 1521)
durch Winterboer Jens, Riedlberger Josef, Pletzer Hans

Die Salvatorschützen konnten sich 19mal den 1. Platz in der Einzelwertung sichern:

Luftgewehr Damen I: Geil Brigitte (Erg. 399,4)
Luftgewehr Herren II: Braun Bernhard (Erg. 387,4)
Luftgewehr Junioren I w: Guba Johanna-Sophie (Erg. 347,9)
Lichtgewehr Schüler III w: Martin Melina (Er. 134)
Luftpistole Herren III: Winterboer Jens (Er. 372)
Luftpistole Herren IV: Perez Johannes (Erg. 330)
Luftpistole Schüler w: Perez Mia Leonie (Erg. 150)
Luftpistole Jugend m: Guba Maximilian Quirin (Erg. 324)
Luftpistole Junioren I w: Guba Johanna-Sophie (Erg. 270)
Freie Pistole 50 m Herren I: Pletzer Hans (Erg. 426)
Freie Pistole 50 m Herren III: Winterboer Jens (Erg. 492)
Freie Pistole 50 m Herren IV: Breitwieser Otto (Erg. 395)
KK Sportpistole 25 m Damen I: Martin Melanie (Erg. 349)
KK Sportpistole 25 m Herren III: Winterboer Jens (Erg. 554)
KK Sportpistole 25 m Herren IV: Perez Johannes (Erg. 530)
KK Sportpistole 25 m Auflage Senioren III m: Rupprich Kurt (Erg. 271)
GK Revolver .357 mag Herren III: Riedlberger Josef (Erg. 367)
GK Revolver .357 mag Herren IV: Bogenrieder Wolfgang (Erg. 348)
Standardpistole Herren III: Winterboer Jens (Erg. 535)

Über die Beteiligung und die vielen Gaumeistertitel freuen wir uns sehr und wir gratulieren den Schützinnen und Schützen recht herzlich!

RWK LG-Auflage und RWK Luftpistole mit 2 Meisterschaften abgeschlossen

Vergangene Woche wurde die RWK-Saison 2023/2024 in den Disziplinen LG-Auflage und Luftpistole abgeschlossen.

In der Disziplin LG-Auflage wurde unsere Mannschaft in der A-Klasse mit 12:4 Punkten und 7305,2 Ringen (913,15 Ringe im Schnitt) Meister und sie konnten sich somit den Aufstieg in die Gauliga sichern. RWK 2023/2024 – LG-Auflage – A-Klasse

Bei der Luftpistole konnte sich unsere 1. Mannschaft in der Gauliga mit 13:3 Punkten und 11229 Ringen (1403,63 Ringe im Schnitt) die Meisterschaft sichern. Die gesamte Tabelle und alle Ergebnisse gibt es hier: RWK 2023/2024 – LP – Gauliga

Wir gratulieren den Mannschaften recht herzlich!

Die Sportleitung und die Vorstandschaft

Sauschießen 2024 – LP und LG-Auflage Schützen räumen ab

Am Faschingssamstag, den 10.02.2024, fand bei einem gemütlichen Schlachtschüsselessen die Preisverteilung vom diesjährigen Sauschießen statt.

Wir konnten 43 Vereinsmitglieder zum Schießen begrüßen wovon 29 Teilnehmer am Schießstand versuchten das beste „Blattl“ zu erziehlen. Bei der Teilnehmerzahl ist laut Schützenmeister Bernhard Braun durchaus noch etwas „Luft nach oben“ und er würde sich künftig wieder eine größere Beteiligung wünschen, dennoch können wir im Großen und Ganzen zufrieden sein.

Dieses Jahr räumten die LP und LG-Auflage Schützen so richtig ab, die Plätze 1 bis 5 wurden ausschließlich von Schützen dieser Disziplinen belegt.

Sieger des Schießens wurde Willi Stegmair mit einem 21,1 Teiler (erzielt mit der Luftpistole) gefolgt von Karl Sternecker mit einem 23,6 Teiler (LG-Auflage).

(Foto: Sandra Harlacher)

Anfangsschießen in der Trap-Abteilung

Auf dem Bäckerberg fand am Samstag, 20.01.2024, bei sonnigem Wetter und kalten Temperaturen das alljährliche Trap-Anfangsschießen statt.

Abteilungsleiter Stefan Fischer freute sich über die große Beteiligung. Insgesamt nahmen 20 Schützen und Schützinnen teil.

Beim Glücksschießen gewann Steven Trautmann, welcher sich die Anfangsscheibe für das Jahr 2024 sichern konnte.

Im Anschluss an das Schießen fand noch die jährliche Abteilungsversammlung statt. Stefan Fischer verteilte Urkunden und Anstecknadeln für die besten Schützen des Jahres 2023. Der Wanderpokal ging dieses Jahr an Gerhard Gärtner. Die Trap-Anfangsscheibe 2023 wurde an den Gewinner aus dem letzten Jahr, Peter Drexel, übergeben.

Bei geselligem Beisammensein ließen die Schützen den Tag ausklingen.

(Foto: Christopher Martin)

Salvatorschützen beim 100 Schuss Turnier in Tandern

Auch dieses Jahr haben wir wieder zahlreich beim 100 Schuss Turnier in Tandern teilgenommen. Mit 1 Schützin und 3 Schützen mit dem Luftgewehr und 4 Schützen mit der Luftpistole konnten wir einen kompletten Durchgang belegen, wir hatten deshalb den Schießstand exklusiv für uns und da wir den ersten Durchgang des gesamten Turniers bestritten haben, haben wir das Turnier quasi eröffnet. Auch wenn nach den 100 Schuss jeder abgekämpft war, es hat wieder viel Spaß gemacht. Ein paar Eindrücke vom Schießen findet ihr auf den folgenden Bildern.

(Fotos: Bernhard Braun, Manfred Prummer)